Max Hagenbuchner mit Heinrich Kürzeder Inhaber der 5 Sterne Redner

Ausgezeichneter Redner für Ihr Event

Max Hagenbuchner begeistert das Publikum in Stuttgart und wird am weltweit größten Speaker Slam mit Award ausgezeichnet!

Alle Finalisten beim Weltrekord in Stuttgart


Gewinnen, führen und verstehen Sie meine Generation!
Weit über die Hälfte der Generation von Max Hagenbuchner erwarten Probleme und Herausforderungen bei der Zusammenarbeit mit älteren Generationen. Um die Top Talente der nachkommenden Generation Z dennoch erfolgreich in Ihr Team zu integrieren, müssen Arbeitgeber und Führungskräfte diese Generation verstehen.

  • Gewinnen und binden Sie die Top Talente der nächsten Generation.
  • Die Chance der digitalisierten und weltweit vernetzten Jugend für Sie.
  • So machen Sie meine Generation zu Ihrem Gamechanger!

Hinter den Kulissen der Generationen
Max Hagenbuchner macht in diesem Vortrag deutlich, warum die Generationen eben nicht alle gleich sind. Dazu bringt er Ihnen die richtigen Tools mit, damit Führungskräfte und Organisationen die Chancen von generationenübergreifenden Teams nutzen und nicht an den damit verbunden Herausforderungen scheitern.

  • Motivation, Werte und Erwartungen der unterschiedlichen Generationen
  • „Multigenerational Leadership“ und der Schlüssel zum besseren Verständis der Generationen.
  • Chancen und Herausforderungen am Multi-Generationen Arbeitsplatz

 

Die Arbeitswelt der Zukunft
Innerhalb der nächsten fünf Jahre werden die Millennials gemeinsam mit der Generation Z für 75% der Wirtschaftsleistung verantwortlich sein. Die Zeit uns auf diese Arbeitskräfte einzustellen und unter Ihnen auch noch die Top Talente für unsere Unternehmen zu finden, ist also begrenzt.

  • Nachhaltiger Erfolg in einer disruptiven Arbeitswelt
  • Welche Trends die Unternehmenswelt der Zukunft formen
  • „Best Practise“ Beispiele von zukunftsweisenden Arbeitsprozessen

Die Generation Z ist das tägliche Brot für Max Hagenbuchner, schließlich ist der 21 jährige Top Referent ein Teil von ihr. Warum seine Generation der Gamechanger der Wirtschaft wird? Die Antwort gibt er besonders dynamisch und spannungsgeladen in seinen Vorträgen und Keynotes. Die Zeitungen schreiben: „Effekt der mitreißenden Rede – stehende Ovationen.“ Hagenbuchner wird früh zum „wortgewandten Vertreter seiner Generation!“ Als Schüler berät er bereits Regierungen und als Maturant ist er als Landesschulsprecher „die Stimme der Schülerschaft“. Er arbeitet mit Ministern, Medien und Gewerkschaften auf Augenhöhe zusammen und macht sich mit 18 Jahren zum ersten Mal selbstständig – seitdem begeistert er sein Publikum. Bei seinen Vorträgen ist Action angesagt, die jugendliche Dynamik auf der Bühne begeistert Führungskräfte und Entscheider über den deutschsprachigen Raum hinaus. „Das Publikum soll die Energie meiner Generation spüren, dafür gebe ich jedes Mal Vollgas!“ verspricht Max Hagenbuchner.

Grüß Gott

Schön, dass wir Sie auf dieser Seite begrüßen dürfen. Schauen Sie doch immer wieder einmal vorbei, wir ergänzen ständig unser Angebot um Ihnen immer das aktuellste Material von Max Hagenbuchner zur Verfügung stellen können.

Videos

Hier präsentieren wir Ihnen exklusives Video Material. Gehen Sie mit Max Hagenbuchner Back Stage, hören Sie Zuschauerstimmen und bisher unveröffentlichte Mitschnitte von Auftritten und Interviews.







 

aktueller Generationen Podcast

Am Mittwoch Abend kommen wöchentlich neue Folgen in denen Sie mit Max Hagenbuchner hinter die Kulissen der Generationen blicken und die Generation Z zum Gamechanger der Wirtschaft machen. Verfügbar ist der Podcast aktuell auf diesen Plattformen:

 

Ihre lieblings App ist nicht dabei?
schreiben Sie uns an podcast@maxhagenbuchner.com und wir geben unser bestes auch diese Plattform zu bespielen!

hier gibt’s weitere Folgen vom 


Max Hagenbuchner ist Mentor in der Upspeak App

Hier finden Sie die App für alle Apple Nutzer

Hier finden Sie die App für alle Android Nutzer

Upspeak ist Ihr direkter Draht zu über 400 der besten deutschen Mentoren für Business, Life und Persönlichkeitsentwicklung.

Sie können dort ab sofort alle Ihre Fragen an Max Hagenbuchner als Ihren Mentor und andere, normal nur sehr schwer zu erreichende Mentoren stellen. Die von den anderen Nutzern am höchsten gevoteten Fragen werden öffentlich per Sprachnachricht beantwortet, sodass auch Andere etwas von der Frage haben. Bald gibt es zudem eine Funktion, über die Sie Ihren Mentoren ganz privat eine Frage stellen können und dann eine ausführliche persönliche Mentoring-Antwort per Sprachnachricht zugeschickt bekommen.

Sie können direkt in der App alle Podcasts hören und dazu direkt per Sprachnachricht oder Text Ihre Fragen stelle, Feedback geben oder sich mit anderen Communitymitgliedern austauschen.

 

aktuelle Veröffentlichung

 

Baby Boomer, Generation X und Millannials aufgepasst, eine neue Generation kommt angerannt! Die Generation Z umfasst die Jahrgänge zwischen 1995 und 2010, und diese Generation ist gerade am Einstieg in die Berufswelt. Sie macht heute noch unter 10% der Beschäftigten aus, wird aber innerhalb des nächsten Jahrzehnts für mehr als ein Drittel der Wirtschaftsleistung verantwortlich sein. Dabei unterscheidet sich dieses junge Personal der Zukunft massiv von früheren Jahrgängen. Zu unterschiedlich sind sogar zur vorangegangenen Generation Y bereits die Erfahrungen in der Jugend und Schulzeit. Eine Zeit ohne ständige Erreichbarkeit und Lernen ohne Zugriff auf das Internet ist nicht vorstellbar für die digitale Jugend, die in den USA passenderweise auch als iGen bezeichnet wird.

Generation Unternehmer

Ich bin Teil dieser Generation und wir sind dabei die Welt umzukrempeln. Studien sagen wir haben mit Gleichaltrigen auf der anderen Seite des Globus mehr gemeinsam, als mit der unseren Großeltern. Die weltweite Vernetzung und die digitale Welt, in der wir uns seit Schulzeiten bewegen, prägen unsere Sicht – auch auf künftige Arbeitgeber. Ich selbst habe mich nach dem Gymnasium mit 18 Jahren bereits selbstständig gemacht und in Befragungen geben regelmäßig über 40% meiner Altersgruppe an, sich vorstellen zu können, selbst zu gründen und ihr eigener Chef zu sein. Damit ist klar, entweder die etablierten Unternehmen lassen sich auf unsere Bedingungen ein, oder wir werden ihre stärksten Konkurrenten. Es kommt sogar noch schlimmer: Unsere Werte und Einstellungen sind ansteckend, sodass es nicht nur etwa 15 Jahrgänge, sondern auch alt eingesessene Mitarbeiter sein werden, die eine neue Lebensphilosophie etablieren.


Unser Anspruch

Aber was sind denn jetzt unsere Bedingungen. Ich möchte für meine Generation feststellen, dass es noch mehr gibt als Job und Karriere. Wir ordnen der Arbeit nicht mehr das Leben unter – im Gegenteil: Der Arbeitsplatz ist Mittel zum Zweck und soll uns unsere privaten Ziele ermöglichen. Für uns sind weniger Flexibilität, als vielmehr klare Rahmenbedingungen wichtig. Am Freitag noch Arbeit mit ins Wochenende zu nehmen, kommt für uns nicht in Frage. Wir sind zwar rund um die Uhr erreichbar, das gilt aber in erster Linie für Freunde und Familie. Das Diensthandy schalten wir zum Feierabend so bewusst aus, wie wir die Abwesenheitsnotiz vor dem Urlaub aktivieren. Wir machen das, was ausgemacht ist, der Rest ist nicht unser Problem. Ich weiß das klingt jetzt ganz schön überheblich, aber wir sind nicht ohne Grund so eingestellt. Die Loyalität zu Arbeitgebern hat sich aus unserer Sicht viel mehr der von Unternehmen gegenüber ihrem Personal angepasst. Wir sind desillusioniert, weil wir gesehen haben, wie Unternehmen mit ihren Angestellten umgegangen sind. Wenn es hart auf hart kommt, ist doch bei den Mitarbeitern immer noch das größte Einsparungspotential. Ja, wir sind geprägt von geplatzten Träumen unserer Eltern, von der Finanzkrise mit Ihren Folgen und dem Wissen, dass wir ohnehin weit öfter als frühere Generationen den Arbeitsplatz wechseln werden. Zwar bleibt die durchschnittliche Beschäftigungsdauer seit Jahrzehnten mit etwa 10 Jahren fast konstant, doch Arbeitnehmer unter 30 waren Anfang der 80er noch um ein Viertel länger bei einem Unternehmen beschäftigt als heute. Eine Entwicklung, die bereits erahnen lässt, was hier noch passieren wird, wenn meine Generation, die eine emotionale Bindung zum Unternehmen nahezu ablehnt, auf den Arbeitsmarkt strömt.


Ihre Chance

Gleichzeitig haben wir neue Vorbilder, nahezu gleichaltrige Influencer und Unternehmer die es als Teenager geschafft haben erfolgreich zu sein. Klar ist, wenn wir wollen, können wir es auch allein zu unseren Bedingungen schaffen. Der einzige Grund warum das noch nicht mehr tun: Gerade einmal die erste Hälfte unserer Generation wird langsam mit Ausbildung oder Studium fertig und wir sind nicht naiv. Wir wissen, die Selbstständigkeit und das Unternehmertum ist anstrengend und risikoreich. Wir sind also noch zu haben, für Ihre Unternehmung!
Wir sind die formal am besten ausgebildete Generation. Wir wollen uns nicht kaputt arbeiten und können Angestelltenverhältnisse mit klaren Rahmenbedingungen sehr wohl wertschätzen. Für alle, die unter uns die Top Talente finden und es schaffen, uns langfristig an ihre Unternehmung zu binden, werden wir der Gamechanger sein – versprochen!

 

 

Bilder

Kundenstimmen

LH Platter Tirol

„Ich bedanke mich bei Max Hagenbuchner für seine engagierte und aktive Rolle als Stimme seiner Generation! Er hat es geschafft, den Interessen der Schülerschaft Gehör zu verleihen. Unsere Gespräche waren stets zielführend und geprägt von seinem jugendlichen Enthusiasmus.“

Günther Platter, Landeshauptmann Tirol

Sonja Ledl-Rossmann

„Ich habe Max Hagenbuchner kennengelernt als jemanden, der sich als engagierter Vertreter seiner Generation mutig für die Interessen und Bedürfnisse der jungen Menschen einsetzt und für sie das Wort ergreift! Lieber Max, vielen Dank für die gute und konstruktive Zusammenarbeit beim Entwickeln der neuen Rahmenbedingungen für das Projekt Schülerparlament!“

Sonja Ledl-Rossmann, Präsidentin Bundesrat Österreich

„Vielen Dank für die großartige Zusammenarbeit und die professionelle Begleitung unserer erfolgreichen Messeauftritte! Die Präsenz und der Blick für das Wesentliche zeichnen Max Hagenbuchner aus, gleichzeitig kommt der Spaß bei Ihm nie zu kurz.“ 

Markus Vogel, Gründer und Geschäftsführer Bassalo


exklusives E-Book für Sie